Follow us on
Andere Inseln

Rimatara, die authentische Insel

Obwohl Rimatara die kleinste Insel des Austral-Archipels ist, hat sie einen besonderen Reiz mit vielen versteckten Schönheiten. Rund um diese kreisförmige Insel fühlt es so sich an, als wäre die Zeit stehen geblieben. Mit nur einer kleinen Lagune, ist die Insel auch eine der letzten Schutzräume für eine vom Aussterben bedrohte Vogelart: die Rubinlori oder vini 'ura. Die bunten Federn des Vogels erhellen den Himmel über Rimatara. Bis vor kurzem gelangte man nur auf dem Wasserweg zur Insel, die nun auch von Papeete aus angeflogen wird. Eine Reise nach Rimatara hält ihre Versprechen, wie es nur abgelegene Inseln können.

Die Hauptbeschäftigung der Bevölkerung ist, abgesehen von der Landwirtschaft, das Korbflechten und vor allem die Aufbereitung von fara pae'ore-Blättern (eine Vielzahl von dornenlosen Schraubenbäumen) als benötigtes Material für gewebte Gegenstände.

Das dürfen Sie nicht verpassen

  • Den Mutuaura Tempel, der 1857 erbaut wurde und Besucher mit seinen raketenförmigen Fenstern anzieht.
  • Die natürliche Bucht von Mutuaura (800-1000 Meter lang), in deren Mitte eine kleine Insel liegt, die den Nachkommen der alten Inselhäuptlinge gehört.
  • Das Bad der Jungfrauen in der Nähe vom Motu Rare-apo, wo der Legende nach die verbotene Liebe zwischen Bruder und Schwester versteckt liegt.

Nützliche Informationen

  • 550 Kilometer südlich von Tahiti
  • Neun Quadratkilometer
  • Höchster Gipfel: Berg ‘Oromana (83 Meter)
  • Einwohnerzahl: 786
  • Drei wöchentliche Flüge mit Air Tahiti
  • Vier wöchentliche Anfahrten an Bord der Tuhaa pae
close